MVTec Software GmbH
 

3D-Vision-Technologie - 3D-Matching

HALCON-Feature
3D-Matching in der Praxis
Video: Roboter nutzt 3D–Matching von MVTec zur Bestückung

Mit 3D-Matching ist es sogar mit nur einer Kamera oder einem Tiefensensor möglich, beliebige 3D-Objekte zu erkennen und ihre 3D-Lage im Raum zu bestimmen.

Diese Technologie wird vor allem im 3D-Alignment verwendet, um mit Hilfe von gewöhnlichen 2D-Bildern oder 3D-Abstandsbildern die 3D-Lage (Lage, Position und Orientierung) eines Objekts zu bestimmen. Dies ist u.a. im Bereich Automobilbau & Robotik, bei Pick-and-Place-Anwendungen (vgl. nebenstehendes Video) oder dem „Griff in die Kiste“ der Fall.

3D-Matching
Die 3D-Position und Ausrichtung des Objekts wird durch Matching mehrerer 2D-Ansichten eines bereits bekannten 3D-Objekts bestimmt.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist das Messen geometrischer Eigenschaften und die Lokalisierung von Defekten auf komplexen 3D-Objekten nach Durchführung des 3D-Alignment.

Um die 3D-Lage anhand von gewöhnlichen Bildern zu bestimmen, kommt formbasiertes 3D-Matching zum Einsatz: Dieses erweitert die Anwendungsmöglichkeiten des formbasierten Matchings von 2D zu 3D, indem mehrere 2D-Ansichten des dreidimensionalen Objekts (repräsentiert durch das CAD-Modell) verwendet werden. Zur Bestimmung der 3D-Lage mit Hilfe von 3D-Abstandsbildern wird oberflächenbasiertes 3D-Matching verwendet. Diese Technologie kombiniert Daten aus 3D-Punktwolken mit Kanteninformationen aus 3D-Abstandsbildern. Dadurch ermöglicht es eine robuste Lagebestimmung auch bei glatten Oberflächen ohne markante Kanten, die in gewöhnlichen Bildern keine signifikanten Grauwert-Kanten zeigen würden. Um eine möglichst hohe zu erzielen, bieten beide
Methoden eine Feinjustierung der Position im dreidimensionalen Raum an.

3D-Matching mit MVTec
Lokalisierung eines bekannten Objekts.
3D-Matching und -Alignment
Steuerung des Roboter-Greifprozesses.
3D-Matching
Ein Referenzobjekt und ein Testobjekt werden verglichen, um verbogene Teile zu identifizieren.
[Translate to Deutsch:] 3D object inspection
Durchführung einer dreidimensionalen Oberflächeninspektion mit Hilfe von oberflächenbasiertem 3D-Matching und Objektvergleich.

Referenzen

03. Sep 2013 Verpackung, Logistik & Identifikation

Machine Vision testet Kekse – Machine Vision Technology Ltd.

Bildgebungssoftware entwickeln sich ständig weiter und die neuesten 3D-Bildgebungs-Tools öffnen die Tür zu technischen Möglichkeiten, die zuvor...

01. Sep 2013 Automobilbau & Robotik

NASA Robonaut sieht mit HALCON

Der erste humanoide Roboter-Astronaut fliegt zur ISS und ist mit ausgeklügelten Bildverarbeitungsalgorithmen aus Deutschland ausgestattet.

26. Aug 2013 Automobilbau & Robotik

Automatisierte Kommissionierung durch Bildverarbeitung

Kommissionieren, also das Zusammenstellen von Waren aus einem Sortiment, ist noch oft eine manuelle Tätigkeit, die hohe Lagerkosten verursacht. Der...

25. Aug 2013 Maschinenbau

Bildverarbeitungssystem mit Streifenprojektionssensoren prüft Zündhütchen – Tekniker

Das spanische Centro Tecnológico Tekniker hat eine extrem schnelle Methode für die Prüfung von Zündhütchen entwickelt.

Zündhütchen sind eine sehr...

21. Aug 2013 Automobilbau & Robotik

Die vollautomatische Obsterntemaschine

Roboter mit Bildverarbeitung erntet Äpfel

20. Aug 2013 Automobilbau & Robotik

Untrüglicher Doppelblick

Stereosystem erleichtert hochpräzise Messungen bei Inspektionsaufgaben