| News, HALCON, MVTec

Neue Version HALCON 13 jetzt verfügbar!

HALCON 13

Neue Features, verbesserte Technologien und erweiterte Entwicklung – nur allzu gute Gründe für Nutzer von Machine Vision, jetzt auf HALCON 13 zu aktualisieren!

Mit seiner Version 13 bietet MVTec HALCON deutlich verbesserte Identifikationstechnologien: So bietet das aktuelle Release erstmals Funktionen für die optische Zeichenerkennung (OCR) auf Basis von Deep Learning. Durch eine Reihe vortrainierter Fonts lassen sich höhere Erkennungsraten als mit allen bisherigen Klassifikationsmethoden erzielen. Zudem arbeitet die automatische Texterkennung schneller und erkennt nun auch Dot-Print-Schriften. Auch fehlerhafte oder stark verdeckte Barcodes kann HALCON 13 zuverlässig lesen. Überdies ist der QR-Code-Reader nun noch robuster gegenüber unscharfen oder verzerrten Codes.

Des Weiteren ist das  formbasierte Matching nun signifikant schneller.  Zum Beispiel sind auf Maschinen mit AVX2-kompatiblen Prozessoren Geschwindigkeitssteigerungen um bis zu 300 Prozent möglich. Zudem wurde die Geschwindigkeit aller verwandten Technologien wie des formbasierten 3D-Matching, des lokalen und perspektivisch deformierbaren Matching sowie des komponentenbasierten Matching stark erhöht.

Ein weiteres praktisches Feature für Entwickler ist die neu hinzugefügte Möglichkeit, HDevEngine-Anwendungen direkt in HDevelop zu debuggen. Entwickler können dazu Prozeduren schrittweise ablaufen lassen und bei jedem Schritt Aufrufstapel und Variablenwerte prüfen, wodurch die Fehlersuche enorm erleichtert wird. Für Fernwartung kann HDevelop sogar mit einer HDevEngine-Anwendung verbunden werden, die auf einem anderen Computer ausgeführt wird.

Zudem ermöglicht HALCON 13 eine benutzerfreundliche Texturinspektion: Dabei lassen sich fehlerhafte Abweichungen durch einen bildbasierten Vergleich mit einwandfreien Materialien automatisch identifizieren. Mit diesem neuen Feature in der Texturerkennung lässt sich eine große Bandbreite von verschiedenen Texturen mit wenigen Parametern klassifizieren. Damit wird die Oberflächeninspektion entsprechender Texturen deutlich einfacher.

Mit HALCON 13 wurde auch das oberflächenbasierte 3D-Matching weiter verbessert: Durch die Analyse von Kanten im Modell und in der 3D-Punktwolke werden insbesondere glatte Oberflächen robuster erkannt, wodurch sich die Position der Objekte exakter bestimmen lässt. Besonders geeignet ist dieses neue Verfahren zur exakten Positionsbestimmung von Kisten im 3D-Raum.

Darüber hinaus bietet MVTec HALCON jetzt eine neue Methode zur Mehrbild-Rekonstruktion von 3D-Objekten mit Oberflächen-Fusionierung. Die Nutzung der Bildinformationen mehrerer Kameras führt zu robusteren Ergebnissen als bei paarweisen Rekonstruktionsmethoden. Dabei überträgt HALCON die Farbinformationen von den aufgenommenen Bildern auf die rekonstruierten Objekte, was die Visualisierung oder die Weiterverarbeitung (z.B. mit einem 3D-Drucker) verbessert.

 

Lesen Sie hier mehr über die neuen Features von HALCON 13 oder die technischen Details in der Dokumentation. Registrierte Benutzer können HALCON 13 jetzt herunterladen.