MVTec Software GmbH
 

HALCON 20.05 Feature-Preview: Oberflächenbasiertes 3D-Matching & Training für Deep Learning auf CPU

Oberflächenbasiertes 3D-Matching

Mit HALCON 20.05 ist das oberflächenbasierte 3D-Matching bei nahezu symmetrischen Objekten weitaus robuster.

Vor allem in der Fertigungsindustrie müssen Werkstücke für die Bearbeitung besonders robust und genau lokalisiert werden. Oft sind dabei Eigenschaften wie kleine Löcher das einzig auffällige Merkmal, um die korrekte Orientierung des Objekts zu finden. Das oberflächenbasierte 3D-Matching in HALCON kann nun solche Merkmale nutzen, um die Genauigkeit und Robustheit des Matching-Ergebnisses zu erhöhen.

 

 

Deep Learning auf CPU

Mit HALCON 20.05 kann das Training für alle Deep-Learning-Technologien jetzt auch auf einer CPU (Central Processing Unit) anstatt auf einer GPU (Graphics Processing Unit) durchgeführt werden.

Damit lassen sich nun auch Standard-Industrie-PCs ohne leistungsfähige GPU für das Training einsetzen. Kunden profitieren damit von erheblich mehr Flexibilität bei der Nutzung von Deep Learning, da das Training direkt an der Produktionslinie ausführbar ist und sich die Anwendung damit "on the fly" an sich ändernde Umgebungsbedingungen anpassen lässt.