Embedded Vision

MVTec_embedded_vision_flyer
MVTec Embedded Vision Flyer

Embedded-Geräte bieten im Vergleich zu Industrie-PCs zunehmend mehr Leistung bei geringeren Kosten. Dies ermöglicht die Ausführung von Bildverarbeitungsanwendungen auch auf diesen Geräten und nicht nur auf PC-basierten Systemen. Typischerweise versteht man unter Embedded-Geräten Vision-Sensoren, Smartsensoren, Smartkameras und Single-Board-Computer.

MVTecs Machine-Vision-Software HALCON und MERLIC laufen perfekt auf Embedded-Geräten und ermöglichen so innovative und hoch-performante Embedded-Vision-Produkte, die als Bundles oder Standard-Software-Produkte auf dem Markt erhältlich sind. Um die Implementierung zu optimieren, unterstützt unsere Software auch alle relevanten Schnittstellen, wie z. B. GigEVision, USB3Vision, Video4Linux und MIPI CSI zur Bildaufnahme oder die OPC UA-Schnittstelle zur Kommunikation mit der Anlagensteuerung.

Innerhalb dieser Produkte ermöglicht unsere Software eine schnelle Implementierung und maximale Kompatibilität (z.B. in Bezug auf Betriebssysteme und Architekturen). Das liegt auch daran, dass HALCON (inklusive seiner Deep-Learning-Technologien) standardmäßig ohne weitere Portierung für Arm®-basierte Plattformen einsatzbereit ist. Darüber hinaus ermöglichen HALCON (hier kostenlos testen) und MERLIC (hier kostenlos testen) hohe Flexibilität bei der Konfiguration und/oder Programmierung von Embedded-Vision-Anwendungen.

HALCON für Arm-basierte Plattformen

Eine große Vielzahl an Embedded-Vision-Anwendungen basiert auf Arm®-Architekturen. Die Software HALCON kann in vollem Umfang, inklusive ihrer Deep-Learning-Technologien auf sehr vielen Arm-basierten Plattformen eingesetzt werden. Es läuft standardmäßig und ohne weitere Konfiguration, sodass Sie Ihre Embedded-Vision-Aufgaben auf Arm-Architekturen ideal lösen können.

Download HALCON für Arm-basierte Plattformen

Besonderheiten

  • Profitieren Sie von HALCONs Machine-Vision-Leistungsfähigkeit auf Arm-basierten Plattformen
  • Nutzen Sie alle HALCON-Funktionen inklusive der Deep-Learning-Technologien
  • Führen Sie HDevelop-Programme auf Ihrer Plattform aus (basierend auf der HDevEngine)
  • Integrieren Sie leistungsfähige Bildverarbeitung in Ihre individuelle Machine-Vision-Anwendung
  • "Ready-to-go": Wenn Sie HALCON heruntergeladen haben, läuft es sofort und ohne weitere Portierungsmaßnahmen auf Ihrer Arm-basierten Plattform.

Jetzt das Video ansehen (Englisch)

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Mindest-Systemanforderungen

HALCON läuft auf allen Arm-basierten Plattformen, die die folgenden Systemanforderungen erfüllen:   

Software requirementsHardware requirements
32-bit
Linux with hidraw Kernel supportarmv7-A with NEON Support
hard-float ABI256 MB RAM
glibc: 2.17USB host port
gcc 5 
libstdc++.so: 6.0.21/GLIBCXX_3.4.21 
64-bit
Linux with hidraw Kernel supportAArch64
glibc: 2.17256 MB RAM
gcc 5USB host port
libstdc++.so: 6.0.21/GLIBCXX_3.4.21 

 

Hier finden Sie einige Beispiele für unterstützte Plattformen. 

Leistungsfähigkeit benchmarken mit HPeek

HPeek - Hier herunterladen

HPeek ist ein kostenloses Demoprogramm, mit dem sich Nutzer einen ersten Eindruck von HALCON auf ihrer Arm-basierten Embedded-Plattform verschaffen können. Es zeigt die wichtigsten Funktionen von HALCON für diese Plattformen sowie typische Bildverarbeitungsanwendungen, die direkt auf dem Gerät ausgeführt werden. So können Nutzer die Performance der Software in Verbindung mit ihrem eigenen Hardwaresystem einfach evaluieren.

Außerdem ist keine zusätzliche Lizenz erforderlich, um HPeek auszuführen: Nach dem Download und der Installation läuft es out-of-the-box. Wenn eine Progress-Lizenz vorhanden ist, können Nutzer mit HPeek sogar Ihre eigenen HDevelop-Skripte ohne Kompilierung auf ihrem Embedded-Gerät ausführen.

Intern basiert HPeek auf der bewährten Technologie der HDevEngine.

MVTec stellt zudem betriebsfertige System-Images mit HPeek zur Verfügung. Diese sind aktuell verfügbar für Raspberry Pi und NVIDIA Jetson nano.

 

Mindest-Systemanforderungen

HALCON läuft auf allen Arm-basierten Plattformen, die die folgenden Systemanforderungen erfüllen:   

Software-AnforderungenHardware-Anforderungen
Linux with hidraw Kernel support **Armv7-A with NEON Support (32-Bit)
hard-float ABI256 MB RAM
glibc: 2.17USB host port **
gcc: 4.8 
libstdc++.so: 6.0.18 
X11, FreeType2, Fontconfig * 

* required for visualization

** only required for dongle licensing

Produkt-Labels "Ready for" und "Powered by"

Die Embedded-Vision-Produkte, die Sie auf diesen Seiten finden, tragen das Label "ready for" oder "powered by" HALCON bzw. MERLIC. Sie kennzeichnen, in welcher Weise MVTec-Software in diesen Produkten eingesetzt wird.

"Ready for" bedeutet, dass unsere Software auf diesen Geräten erfolgreich getestet wurde und für sie verfügbar oder bereits vorinstalliert ist. Diese Produke bieten höchste Flexibilität bei der Erstellung von Embedded-Vision-Anwendungen.

"Powered by" bedeutet, dass Teile unserer Software fest in der jeweiligen Hardware implementiert sind und die Hauptfunktionen dieser Geräte ermöglichen. Es handelt es sich hierbei also um integrierte, einfach zu bedienenden Lösungen. Mit diesen Produkten ist es möglich, Embedded-Vision-Anwendungen allein durch Konfiguration zu erstellen.

Unterstützte Plattformen

Wir bieten eine breite Palette an unterstützten Plattformen. Werfen Sie einen Blick auf die Turnkey-Produkte, um unkomplizierte, einfach zu bedienende und all-in-one Software/Hardware-Lösungen zu finden. Für komplexere Anwendungsfälle, die maximale Flexibilität erfordern, haben wir auch Toolbox-Produkte für Sie gelistet.

Sollte keine passende Plattform für Sie dabei sein, bieten wir auch individuell auf Sie zugeschnittene Lösungen an.

Außerdem führen wir auch Machbarkeitsstudien durch die Ihnen helfen, Proof-of-Concept-Lösungen für Ihre Bildverarbeitungsaufgabe zu entwickeln.

Was möchten Sie als Nächstes tun?

MVTec kontaktieren