MERLIC – die neue Software-Generation für Machine Vision

Einführungsvideo MERLIC
In diesem Video erhalten Sie eine Einführung in die grundlegenden Konzepte von MERLIC

MVTec MERLIC ist eine Bildverarbeitungssoftware, mit der Komplettlösungen schnell zusammengestellt werden können, ohne eine einzige Codezeile zu schreiben.

Es basiert auf MVTecs umfassender Bildverarbeitungskompetenz und kombiniert Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit mit erstklassigem Bedienkomfort. Eine bildzentrierte Benutzeroberfläche und intuitive Bedienkonzepte wie easyTouch sorgen für einen effizienten Workflow, der zu Zeit- und Kostenersparnissen führt.

MERLIC bietet leistungsstarke Tools, um komplette Machine-Vision-Applikationen mit grafischer Benutzeroberfläche, integrierter SPS-Kommunikation und einem auf Industriestandards basierenden Bildeinzug zu erstellen. Die Software stellt Tools für alle Standardaufgaben der Bildverarbeitung bereit. Diese umfassen u.a. Kalibrierung, Messen, Zählen, Prüfen, Lesen, Positionsbestimmung sowie 3D-Vision mit Höhenbildern.

Lernen Sie MERLIC 5.1 kennen

MERLIC 5.1 wird am 7. April 2022 veröffentlicht und kann über den MVTec Software Manager (SOM) heruntergeladen und installiert werden. Parallel steht auch ein Offline-Installer zur Verfügung. Ab der nächsten MERLIC-Version erfolgt die Installation ausschließlich über den SOM. 

Nachfolgend können Sie sich über die neuesten Funktionen informieren:

Deep OCR

Text lesen mit MERLIC 5.1 und Deep OCR
MERLIC 5.1 beinhaltet ein Deep-Learning-basiertes OCR-Tool.

MERLIC 5.1 beinhaltet ein neues Tool zur optischen Zeichenerkennung, das auf der „Deep OCR“-Technologie von HALCON basiert.

Im Vergleich zu anderen Algorithmen kann dieser ganzheitlich Deep-Learning-basierte Ansatz Zeichen viel robuster lokalisieren, unabhängig von ihrer Ausrichtung, Schriftart und Polarität – und benötigt deutlich weniger Parameter-Tuning. Die Erkennungsleistung wird durch die automatische Gruppierung von Zeichen noch weiter gesteigert. Dies ermöglicht die Erkennung ganzer Wörter und verringert so die Gefahr der Fehlinterpretation ähnlich aussehender Zeichen. Das neue Tool benötigt kein Deep Learning Add-on. Es ist in allen MERLIC-Paketen enthalten, beginnend mit dem kleinsten Paket MERLIC S.

Unterstützung von KI-Beschleuniger-Hardware

MERLIC 5.1 beinhaltet Artificial Intelligence Acceleration Interface (AI²) Plugins für das NVIDIA® TensorRT™ SDK und die Intel® Distribution des OpenVINO™ Toolkit.

Damit können Nutzer unterstützte KI-Beschleuniger-Hardware schnell und komfortabel einsetzen. MERLIC-Tools, die Deep-Learning-Funktionen verwenden, können so deutlich schnellere Inferenzzeiten erzielen, wenn sie mit kompatibler Hardware wie NVIDIA-GPUs oder Intel-Prozessoren einschließlich GPUs, CPUs und VPUs wie dem Intel® Movidius™ Neural Compute Stick kombiniert werden. Durch die Erweiterung des Spektrums unterstützter Intel-Geräte haben Kunden jetzt noch mehr Flexibilität bei der Auswahl ihrer Hardware. Durch die Unterstützung von AI² wird MERLIC auch von zukünftigen Plugins profitieren, die neue Beschleuniger-Hardware integrieren.

Verbesserungen des Image Source Managers

In MERLIC 5.1 wurde die Auswahl und Einstellung der richtigen Kameraparameter innerhalb des Image Source Managers (ISM) weiter vereinfacht.

Soll eine Kamera eingerichtet werden, kann der gewünschte Parameter nun viel schneller gefunden werden. Die Suche des Parameters erfolgt nun über die ISM GUI - analog zur Suchfunktion in der Tool-Bibliothek. Mit dieser Suchfunktion können die richtigen Parameter schnell und einfach gefunden werden. Zudem ist es jetzt möglich, nach persistenten, in der Kamera gespeicherten Parametern zu filtern – auch wenn die Kamera ausgeschaltet ist. Darüber hinaus können im MERLIC RTE Setup die Konfigurationen und Bildquellen jetzt umbenannt werden. Außerdem wird jetzt der Verbindungsstatus von Kameras angezeigt, die dieses Feature unterstützen. 

Verbessertes „Ausdruck auswerten“-Tool

Das Tool "Ausdruck auswerten" wurde mit MERLIC 5.1 erweitert. Nun können innerhalb desselben Tools beliebig viele Evaluierungen durchgeführt werden.

Das reduziert die Anzahl benötigter "Ausdruck auswerten"-Tools im Vergleich zu MERLIC 5. Dies führt insbesondere in komplexeren MVApps zu einem schlankeren Tool-Flow. Zudem ist das Verknüpfen unterschiedlicher Ergebnisse nun leichter möglich.

Test Version: MERLIC für Linux auf PC und MERLIC für Arm-basierte Plattformen

Ab MERLIC 5.1 steht eine Testversion zur Evaluierung von MERLIC RTE (Runtime Environment) für Linux auf PC und für Arm-basierten Plattformen zur Verfügung.

Damit können nun sowohl Embedded-Geräte, die auf der weit verbreiteten Arm-Architektur basieren, als auch Linux-Alternativen zum typischen Windows-Betriebssystem für die Bildverarbeitung mit MERLIC getestet werden. Dies ist ein erster Schritt, um MERLIC zukünftig auf weiteren Plattformen verfügbar zu machen.

Die Entwicklung der MVApp geschieht dabei nach wie vor auf einem Windows-System mit dem MERLIC Creator. Die Applikation kann dann mittels MERLIC RTE für Arm-basierte Plattformen und Linux auf den “neuen” Systemen getestet werden. Kameras können dabei mit Hilfe von MERLIC RTE Setup remote konfiguriert werden.

FINDEN SIE DIE PASSENDE MERLIC EDITION FÜR SIE!

Der MERLIC Paket Wizzard hilft Ihnen, das Paket - und den Preis - zu wählen, die genau zu Ihrem Anwendungsbereich passt.

MERLIC 5

Mit MERLIC 5 wird ein neues Lizenzierungsmodell für größtmögliche Flexibilität eingeführt. Es erlaubt den Kunden, aus unterschiedlichen Paketen und Preiskategorien genau das zu wählen, das genau zum Umfang ihrer Anwendung passt. Je nach Anzahl der benötigten Bildquellen und Features ("Add-ons") für die Anwendung stehen die Pakete Small, Medium, Large und X-Large sowie eine kostenlose Testversion zur Verfügung. Das neue "Paket"-Konzept löst das bisherige Modell der "Editionen" ab.

Mit der Veröffentlichung von MERLIC 5 finden die neuesten Deep-Learning-Technologien von MVTec ihren Weg in die All-in-One-Bildverarbeitungssoftware MERLIC. Einfacher als je zuvor können Benutzer nun die Vorteile von Deep Learning für ihre Bildverarbeitungsanwendungen nutzen. 

MERLIC 5 enthält Deep-Learning-Technologien zur Anomalie-Erkennung und zur Klassifizierung:

  • Das "Anomalien finden"-Tool ermöglicht es, alle Trainings- und Verarbeitungsschritte zur Erkennung von Anomalien direkt in MERLIC durchzuführen.
  • Das Tool "Bild klassifizieren" ermöglicht die Verwendung von Klassifikatoren (z.B. trainiert mit dem MVTec Deep Learning Tool) zur einfachen Klassifizierung von Objekten in MERLIC.

Starten Sie gleich richtig durch: Sehen Sie sich unsere Tutorials an

MERLIC 5 enthält den sogenannten Image Source Manager (ISM). Der ISM löst die Bildeinzugsquelle aus dem Toolflow heraus und ermöglicht das einfache Kopieren und Ausführen von MVApps zwischen verschiedenen Systemen ohne Anpassungen der Kameraeinstellungen. Dank der grafischen Benutzeroberfläche lassen sich die Bildquellen einfach und bequem verwalten und konfigurieren.

webinar

MERLIC 5.2 Webinar

Erfahren Sie mehr über die neuen Features von MERLIC 5.2.
20. Oktober 2022 I 9:00 Uhr CEST.